Online-Praxis und persönliche Telefonsprechstunde


Expertenhilfe und Unterstützung bei Erkrankungen, Aufzeigen alternativer
Behandlungsmöglichkeiten und zusätzliche Gesundheits-Informationen.

Seit 2010 bieten wir unsere Sprechstunden auch als Onlinepraxis an. Dadurch ist es möglich direkt und schnell zu helfen. Schon heute betreuen wir zahlreiche Patienten aus ganz Deutschland, der Schweiz und Frankreich. Die Erfahrung hat gezeigt, dass das per Telefon, Skype, Email und Internet problemlos funktioniert, genau so, als würden Sie mit Ihrem Hund durch die Tür in die Praxis eintreten.

Möglich macht das auch (auf Wunsch) unsere spezielle DDC-Analyse, für die der Patient nicht persönlich anwesend sein muss und natürlich unser umfangreiches medizinisches Fachwissen über Hunde. Das Angebot wird schon von vielen Patienten als zeitgemäße Dienstleistung geschätzt. Wenn man bedenkt, dass der gesamte Zeitbedarf für einen Praxisbesuch mit Anreise, Wartezeit und Rückreise um ein vielfaches länger dauert als das eigentliche Gespräch und zudem eine eventuelle Ansteckungsgefahr durch ein anderes Tier (im Wartezimmer) ausgeschlossen werden kann, so liegen die Vorteile klar auf der Hand. Und das alles völlig stressfrei für Sie und Ihren Hund.

Bei Interesse füllen Sie bitte den Bogen aus und schildern uns Ihr Anliegen.

 

Hautkrankheiten

Eine Hautkrankheit entsteht nach naturheilkundlicher Vorstellung von “innen nach außen”, kann also auch nur von innen nach außen geheilt werden. Auch hier gilt, nur die Therapie der eigentlichen und echten Ursache bringt eine Heilung.

Allergien/Unverträglichkeiten

Schon Anfang der 70er Jahre erkannten Heilpraktiker, welche Gesundheitsrisiken mit unserem modernen Lebensstil verbunden sind, auch für unsere Hunde. Zugehört haben wohl die wenigsten. Heute scheint man “ungläubig überrascht” zu sein, dass Umwelt- und Nahrungsgifte, Impfstoffe, sowie der hemmungslose Einsatz von Antibiotika und Kortison das Immunsystem restlos überfordern und Allergien und Unverträglichkeiten verursachen. Eine Allergie ist also keine Krankheit, sondern nur ein Symptom. Daher ist es aus unserer Sicht sinnlos diese losgelöst zu behandeln. Vielmehr gilt es die eigentliche Ursache zu finden und zu lösen. Die Allergie geht so von selbst.

Akute Erkrankungen

Magen- und Darmprobleme (Erbrechen/Durchfall) sind hier am häufigsten. Entgegen der Propaganda der Schulmedizin und Pharmaindustrie ist die Naturheilkunde auch bei akuten Erkrankungen nicht wehr- und waffenlos. Im Gegenteil. Hier helfen Naturheilmittel meist schnell, belastungsfrei und ohne Nebenwirkungen.

Erkrankung der inneren Organe

Gerade in diesem Bereich werden großartige Diagnosen gestellt. Lediglich die Frage nach dem warum bleibt oft unbeantwortet und damit auch unbehandelt. Dabei ist noch kein Patient gesund geworden, nur weil er einen lateinischen Begriff für sein Problem bekommen hat. So bleibt es auch hier oft bei einer reinen Symptombehandlung. Dabei heißt “nur” das Symptom zu behandeln, oft auch die Grunderkrankung weiter zu unterdrücken. Eine Heilung ist so nicht möglich.

Chronische Erkrankungen

Oft wurde bereits über Jahre hinweg erfolglos Unterdrückungsmedizin praktiziert. Meist mit mehrfachem Einsatz von Kortison und Antibiotika. Da dabei die eigentliche Grunderkrankung unbekannt geblieben ist, kann auch keine Heilung erfolgen. Im Gegenteil, die Krankheit kehrt immer wieder zurück, oft von mal zumal schlimmer. Ein Teufelskreis der chemischen Medizin, aus dem es oft kein Entrinnen zu geben scheint. Ein sehr trauriges Kapitel, da die erwähnte Grunderkrankung oft einfachst zu behandeln gewesen wäre. Wir können ob soviel Unvermögen oft nur den Kopf schütteln.

Krebs

Fast wöchentlich bekommt man in den Medien Erfolgsmeldungen aufgetischt, welche großartigen Entdeckungen gemacht wurde oder wo wieder ein neuer ebenso großartiger Durchbruch in der Behandlung von Krebs gelungen ist. Leicht verliert man dabei die Wirklichkeit aus den Augen. In Wahrheit und das allen Beteuerungen der “offiziellen Medizin” zu trotz: Heute sterben prozentual mehr Menschen (und Hunde) an Krebs als je zuvor. Schulmedizin und Krebs heißt für uns: Echte Sackgassenmedizin. Lassen Sie sich auf keinen Fall zu vorschnellen Entscheidungen drängen und unter Druck setzen. Stress und Angst sind genau das was wir nicht brauchen können. Sprechen Sie mit uns. Wir nehmen uns Zeit für Sie.

Impfung/Impfbegleitung

Das Thema Impfung wird kontrovers diskutiert. Wir wissen aus eigener Praxis bzw. unseren täglichen Messungen: Impfungen können schaden und die oft gängige Impfpraxis ist für uns nicht nachvollziehbar. Viele Krankheiten beim Hund werden nicht im direkten Zusammenhang mit Impfschäden erkannt, da die Entwicklung zwischen Impfung und Krankheit Monate, oft Jahre, dauern kann.

“Bis vor wenigen Jahren war man der Meinung, Impfungen schadeten nie, inzwischen wissen wir, dass das nicht so ist. Es ist die wissenschaftliche Einsicht, die einem sagt, es ist nicht notwendig, jährlich zu impfen. Aber weder Tierarzt noch Pharmaindustrie haben ein Interesse daran weniger häufig zu impfen”
(WDR-Interview Jan. 2001).

Wir helfen Ihnen dabei sich selbst ein Bild zu machen und begleiten unumgängliche Impfungen mit entsprechenden Natur-Medikamenten, welche dafür sorgen sollen, dass sich keine Impffolgen im Organismus festsetzen.