Wenn sie das Thema interessiert:

Bei der Durchsicht neuer Studien haben wir wieder was Spannendes gefunden.

Bei einem Ausbruch von Mumps im Nordosten der USA wurden 3.502 Kinder statistisch erfasst. 97 % waren gegen Mumps geimpft, 89 % waren sogar zweimal geimpft. Dies wurde auch in der renommierten Fachzeitschrift “New England Journal of Medicine” veröffentlicht.

In dem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass weder bei der Zulassung eines Impfstoffs noch während seines Einsatzes überprüft wird, ob Geimpfte tatsächlich seltener erkranken bzw. gesünder sind als Ungeimpfte. Wir werden natürlich weiter informieren.

(Vielen Dank an das DDC-Labor für die Info)

(Wenn sie sich über Facebook registrieren, erhalten sie News und Infos automatisch. Empfehlen sie das bitte kräftig weiter. Je mehr Hundehalter Gesundheitsinformationen bekommen, desto besser für Hund und Mensch)